Blog Im Schwitzkasten

Alle Jahre wieder kommt die berüchtigte Frühjahrsmüdigkeit

Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende zu und wir alle können das Frühlingserwachen kaum erwarten. Nur selbst „zu erwachen“ fällt oft schwer. Die klassische Frühjahrsmüdigkeit lässt uns schwach, abgeschlagen und kraftlos fühlen. Was viele nicht wissen: regelmäßige Saunagänge können die Lösung für dieses Problem sein.
Ein Besuch in die Sauna bringt nicht nur unsere Durchblutung auf Vordermann, sondern stärkt auch unser ausgelaugtes Immunsystem im Frühjahr. Mit dem Kalt-Warm-Kick wird jegliche Müdigkeit vertrieben. Ein Grund für die Frühjahrsmüdigkeit ist die Temperaturumstellung. Morgens ist es noch frisch und mittags plötzlich sommerlich heiß. Diese Schwankungen führen nicht nur zu einer Herausforderung bei der Kleiderauswahl, sondern kosten auch unseren Körper sehr viel Energie. Wer regelmäßig in die Sauna geht und sich auch nicht vor den Wechselduschen drückt, senkt seine Empfindlichkeit gegenüber Wärme und Kälte.

Besonders effektiv ist ein kalter Start in den Morgen und ein warmer Tagesabschluss. Eine kalte Dusche nach dem Aufstehen bringt den Kreislauf in Schwung und regt die Durchblutung an. Abends sehnt sich der Körper jedoch nach Wärme. Wer den Tag beruhigt und entspannt beenden will, geht am besten in die Sauna. Einer erholsamen und schlafreichen Nacht steht dann nichts mehr im Wege und nebenbei wird der Frühjahrsmüdigkeit keine Chance mehr gelassen.

Schreibe eine Antwort

5 × fünf =